Junior-Prüfungen im Fach Blockflöte

Im Juli 2014 haben Blockflötenschülerinnen und -schüler von Monika Schlierf-Martinoli wieder im Rahmen eines kleinen öffentlichen Vorspiels die Junior-Prüfungen J1 und J2 abgelegt. Stolz nahmen sie im Anschluß daran ihre wohlverdienten Urkunden entgegen.

„Volksmusikhoagascht bei den Hirschbergler“

Gelebte Tradition

Am 16. Mai war es wieder soweit und die jungen Musikanten der Musikschule Tegernseer Tal spielten in der bis auf den letzten Platz besetzten Vereinshütte des Hirschbergler Trachtenvereines beim gemeinsamen Hoagascht auf. Der Vorstand der Hirschbergler Franz Zehendmaier begrüßte die Zuhörer:

„Schee das ihr alle kema seits und a schee dass des, was mir gemeinsam vor 5 Jahr gemeinsam mit da Musikschui ogfanga ham einen soichanen Zuspruch gfundn hod“

14 Musikgruppen zeigten dann zwei Stunden lang, was sie alles er- und gelernt hatten, und so mancher Zuhörer war erstaunt über das hohe Niveau der Beiträge. Die „Jungen Trachtler“ zogen begleitet vom Akkordeon zwei mal auf und bewiesen, dass die Tradition im Tegernseer Tal nicht nur musikalisch ungebrochen seinen hohen Stellenwert im kulturellen Erbe behalten hat.

Erich Kogler führte bekannt humoristisch durch das Programm, begleitete etliche Gruppen am Kontrabass und fungierte mit seiner Steirischen auch als „Gesangsmeister“ der alle Gäste zum gemeinsamen Singen einlud. Eine ganz besondere Freude war es, das Christian Köck, der diese gemeinsame Veranstaltung Musikschule und Trachtenvereine, von Anfang an als Moderator begleitete, auch als neuer Bürgermeister der Gemeinde Rottach-Egern sich die Zeit nahm, diesmal als Zuhörer mit dabei zu sein.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden für diesen wunderschönen Abend

Musiziernachmittag in der Musikschule

Samstag, den 10. Mai 2014

Am Samstag, den 10. Mai 2014 boten Brigitte Magritsch, Regine Kofler und Monika Schlierf-Martinoli ihren Schülern einen instrumentenübergreifenden Ensemblenachmittag an, um in großen Gruppen mit verschiedenen Instrumenten (Blockflöte, Harfe und Hackbrett) miteinander zu musizieren.

Das Ziel der engagierten Lehrerinnen war es, Schüler für die Musik zu begeistern und die Kinder nicht nur alleine im Kämmerchen üben zu lassen, sondern ihnen vor allem durch das Miteinander einen weiteren Zugang zur Musik zu ermöglichen. Den Schülern eine Plattform zu bieten, das eigene Instrument mit Freude einzusetzen, um ein großes Ganzes zu schaffen war ein weiteres Anliegen.

Dem Applaus nach zu urteilen, den die Schüler und Lehrerinnen bei dem Abschlusskonzert erhielten, war der Nachmittag ein voller Erfolg und Kinder wie Eltern gingen mit strahlenden Gesichtern nach Hause.

Volksmusik-Seminar in Brixlegg/Tirol

Fr., 2. Mai bis So., 4. Mai 2014