Großartiges Ergebnis bei Jugend musiziert

Auch in diesem Jahr fand der Wettbewerb „Jugend musiziert“ des Deutschen Musikrates im Nachhall von Corona unter erschwerten Bedingungen statt. So war u.a. lange unklar, ob der Wettbewerb überhaupt in Präsenz oder per Video stattfinden wird, auch war die Vorbereitungszeit schwieriger als im „Normalfall“, außerdem verteilte sich die erste Runde (Regionalwettbewerb) über mehrere Monate.

Auch deswegen ist die Musikschule Tegernseer Tal besonders stolz, dass wir nicht nur verhältnismäßig viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Wettbewerb anmelden konnten, sondern diese auch großartige Ergebnisse erzielt haben.

Allen voran unser „Ensemble Alte Musik“, die unter der Leitung von Lehrerin Monika Schlierf-Martinoli die maximale Punktzahl von 25 Punkten, eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb in Oldenburg und den Sonderpreis der Sparkasse erreicht haben (Altersgruppe III).

auf dem Foto v.l.n.r. Noemi Kempf – Violine (Gastschülerin), Anna Kofler – Kontrabass, Lehrkraft Monika Schlierf-Martinoli, Franziska Kofler – Blockflöte, Leopold Wagner – Harfe (Gastschüler) beim Preisträgerkonzert der Sparkasse in Ingolstadt.

Aber  auch unsere anderen Schülerinnen und Schüler erzielten durchweg ausgezeichnete Ergebnisse: Tilda Barthel und Sofia Zelko (Harfenduo, Leitung Regine Kofler) erzielten in der Altersgruppe Ib 25 Punkte (in diesem Alter erfolgt nur der Regionalwettbewerb), in der Kategorie Klavier mit Holzblasinstrument erzielten Nevia Wohland – Saxophon und Marie Lautenschlager – Klavier (Gast) einen hervorragenden ersten Platz mit 21 Punkten, Elias Leckner – Saxophon und Viktoria Sasulin – Klavier erspielten sich einen ersten Platz mit 23 Punkten und einer Weiterleitung zum Bundeswettbewerb (beides Altersgruppe III und Leitung  Andreas Hüüs).

Erst letztes Wochenende dürften endlich unsere „restlichen“ Duos an den Start: die Geschwisterpaare Rafael und Diego Fernandez Diez (Saxophon/Klavier, Leitung Andreas Hüüs, AG II) erzielten einen ersten Preis mit 22 Punkten, Valentin und Cosima Wagner (Saxophon /Klavier, Leitung Andreas Hüüs, AG 1b) einen 1. Preis mit 24 Punkten. Das Harfenduo Sophia Bucher und Louisa Karpf (AG 2, Leitung Regine Kofler) erspielte sich einen 2. Preis (20 Punkte).

Wir gratulieren allen unseren Schülerinnen und Schülern, aber auch den Lehrkräften zu dieser außergewöhnlichen Leistung!

„Frühjahrshoagascht in der Hirschbergler Hüttn“

„Frühjahrshoagascht in der Hirschbergler Hüttn“

Griabig wars beim Hoagascht in der bzw. vor der Hirschbergler Hüttn.

Über 60 Mitwirkende der Jugendgruppen der Trachtenvereine d’Hirschbergler und Wallberger und der Musikschule Tegernseer Tal tanzten und musizierten bei schönstem Wetter, dass fast schon beste Waldfeststimmung aufkam. Unser besonderer Dank an alle Helfer, die Wirtsleute und den Förderverein der Musikschule, der dieses mal die Verzehrgutscheine für unsere Mitwirkenden komplett übernommen hat.

Große Trommelbauaktion in der Musikschule

Am 8. und 11. April 2022 gab es in der Musikschule Tegernseer Tal eine große Trommelbau-Ferienaktion, bei der die Kinder der Musikalischen Früherziehung und des Grundkurses von Sonja Gleißl zusammen mit ihren Eltern mit großer Begeisterung ihre eigene Tontopftrommel bauen konnten. Dabei wurde fleißig geklebt, gemalt und anschließend mit den verschiedensten Materialien die Trommel gestaltet.
Auch mehrere Geschwisterkinder und eine Freundin bauten ihre eigene Trommel und lernten so auch gleich den Früherziehungsraum der Musikschule etwas näher kennen. Allen hat es viel Spaß gemacht!
Da die Nachfrage so groß war, werden wir die Trommelbauaktion auf jeden Fall wiederholen.

Musiziernachmittag am 1. April 2022

„Wer hast Lust auf einen gemeinsamen Musinachmittag?“
Auf diese Frage hin trafen sich alle Kinder der ORFF-Gruppe von Sonja Gleißl begeistert am Freitag, den 1. April 2022 in der Musikschule zum gemeinsamen Musizieren mit ihren Instrumenten. Gespielt wurde diesmal nicht auf Glockenspiel, Xylophon & weiteren Orffistrumenten, sondern auf Flöte, Geige, Gitarre und Kontrabass. Viel Spaß hatten wir an diesem Nachmittag, wo neben dem Musizieren und Singen natürlich auch fürs leibliche Wohl gesorgt wurde. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!